Warum Cajon?

 

Ganz einfach -Trommeln werden seit Jahrtausenden in vielen Kulturen verwendet um Menschen zu besonderen Anlässen zu vereinen und in Dialog zueinander zu setzen.

Dabei werden jegliche Barrieren durch Alter, Rang, Religion, Herkunft, Sprache oder Behinderung aufgebrochen.
Im Zentrum steht das gemeinsame Meistern einer neuen, unbekannten Situation.
Die erste Reaktion wie "ich kann das nicht" oder "ich kann ich trommeln"  werden in ein Erfolgserlebnis umgewandelt und verdeutlichen so die Prozesse von Veränderungsmanagement.
Unsere Devise lautet:

zusammen geht alles leichter !

Also bauen die Teilnehmer/Innen in zweier Teams "das kleinste Schlagzeug der Welt"

eine Cajon.Nach dem Bauworkshop besitzt jede/r Teilnehmer/In eine eigene Cajon.


Im Spielworkshop  erfahren die Teilnehmer wie man allein durch Achtsamkeit und zuhören etwas wunderbares schaffen kann:

einen gemeinsamen Rhythmus.
Denn jeder Mensch hat Rhythmusgefühl, sonst könnte er gar nicht atmen.

Diese Qualität bei sich zu erkennen lässt ahnen, welche anderen Qualitäten in einem noch so stecken und schafft so Mut für die Bewältigung neuer Herausforderungen.
Da der Workshop mit einem persönlichen Bezug und Erlebnis in Verbindung gebracht wird, bleibt er viel länger in Erinnerung.
Das schafft die Möglichkeit den Event oder das Training bei Teilnehmern auf sehr positive Weise zu festigen und somit auch Kernbotschaften der Veranstaltung länger und tiefer in Erinnerung zu behalten.